Im Rahmen eines großen EU-Projekts (aus dem Regionalentwicklungsprogramm INTERREG) arbeiten 2017-2019 Kirchen und Tourismusverbände aus Österreich, Deutschland, Polen, Tschechien, Ungarn, Slowenien und Italien daran, Wege wie den österreichischen Weg des Buches zu einer Kulturroute der Reformation zu verknüpfen. Am Ende des Projekts steht das Ansuchen beim Europarat um Anerkennung als europäische Kulturroute.
Die österreichischen Partner sind die Evangelische Kirche A.B. in Österreich sowie OberÖsterreich Tourismus.

Projektwebsite